Energetisches Tapen

Startseite

Patienteninfo

Wie wirkt Energetisch Physiologisches Tapen (EPT)

Energetisch Physiologisches Tapen (EPT) bewirkt nicht nur auf der Muskulatur, sondern auch auf unserem Lymphsystem eine 24stündige Micromassage.

Energetisch Physiologisches Tapen (EPT) nimmt Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System. Ebenfalls, und das macht das Energetisch Physiologisches Tapen (EPT) so einzigartig, erzielt man eine stimulierende Wirkung auf den Energiekreislauf des Körpers. Dies, indem der Therapeut gezielt über Therapieregeln der Energetik, Meridiane und Akupunkturpunkte abklebt.

Der Energetisch Physiologisches Tapen (EPT) - Therapeut befundet und behandelt ganzheitlich! Er forscht nach der Ursache der Schmerzen und Beschwerden und geht unter Berücksichtigung der Gelenkproblematik und der Statik mit dem gezielten Einsatz von Meridianen und Akupunkturpunkten auf das primäre Krankheitsbild therapeutisch ein.

Verbesserung des Energieflusses

Durch das Aufkleben von Meridianen und Akkupunkturpunkten erreicht man eine gezielte Wirkung auf den Energiekreislauf des Körpers.
Verbesserung der Muskelfunktion

Je nach Anbringen des Tapes wird eine tonisierende (zB bei Muskelschwund) oder detonisierende (zB bei muskulärer Verspannung) Wirkung erzielt. Dadurch wird sowohl die statische, wie auch die dynamische Koordination verbessert.
Verbesserung des Lymphsystems

Bei einem primären und/oder sekundären Lymphödem oder bei einem Oedem sorgt Medi-Taping durch Druckreduktion im betroffenen Gewebe für einen beschleunigten Lympfabfluss und somit für eine schnellere Heilung.
Verbesserung des inneren Schmerzsystems
Durch die Entlastung des Interstitiums reagieren die Mechanorezeptoren und aktivieren das körpereigene Schmerz-dämpfungssystem.
Unterstützung der Gelenke

Durch Beeinflussung bestimmter Rezeptoren erreicht man ein besseres Bewegungsgefühl der Gelenke. Um die passive Stabilität der Gelenke zu vergrössern, werden Ligamenttechniken angewendet.